Teletherapie > Patienteninfo Teletherapie

© PantherMedia / Marko Volkmar

Patienten-Info zur Tele-Therapie mit ZOOM

in einfacher Sprache

FÜR WINDOWS-PC und -NOTEBOOK

In diesem Text wird immer „die Patientin“ gesagt.

Männliche Patienten sind aber genauso gemeint.

 

 

Liebe Patientin!

 

Ihre Logopädin möchte Tele-Therapie mit Ihnen machen.

Tele-Therapie bedeutet „Therapie am Computer“ bei Ihnen zu Hause.

Bei Tele-Therapie sitzt die Patientin zu Hause vor Ihrem Computer und die Logopädin sitzt in der Praxis vor ihrem Computer.

Die Patientin sieht die Logopädin auf dem Bildschirm und die Logopädin sieht die Patientin auf dem Bildschirm.

 

Patientin und Logopädin können miteinander sprechen und die Logopädin kann der Patientin ein Arbeitsblatt schicken.

Die Patientin sieht das Arbeitsblatt auf ihrem Bildschirm und kann es bearbeiten.

Die Logopädin sieht, was die Patientin macht und hört, was sie spricht.

Sie kann sagen, wenn etwas nicht stimmt und korrigieren.

Die erste Tele-Therapie

Zuerst schickt die Logopädin der Patientin eine eMail.

 

Diese eMail sieht so aus:

...................................

Betreff: Treten Sie bitte dem laufenden Zoom Meeting bei.

Zoom-Meeting beitreten

https://us04web.zoom.us/j/7654321?pwd=ABCDEFG

Meeting-ID: 12345

Passwort: 678910

.....................................

 

Die Patientin muss jetzt „den Link“ öffnen (anklicken).

„Der Link“ ist der blaue Text.

 

Dann wird ein Programm auf dem Computer installiert.

Das passiert automatisch und dauert ein paar Minuten

Das Programm heißt „ZOOM“

 

Auf dem Bildschirm erscheinen dann nacheinander Textnachrichten mit Links.

Die Patientin muss die Links alle öffnen:

  • ZOOM herunterladen und ausführen“.
    (Das Programm wird installiert.
  • Dem Meeting beitreten“.
    (Die Patientin meldet sich zur Tele-Therapie an.)
  •  „Mit Video beitreten“.
    (Das Programm schaltet die Kamera am Computer ein.)
  •  „Per Computer dem Audio beitreten“.
    (Das Programm schaltet das Mikrofon am Computer ein.)

Dann sehen sich Patientin und Logopädin auf Ihren Bildschirmen und können miteinander sprechen.

Die Tele-Therapie kann beginnen.

Weitere Tele-Therapien

Bei der nächsten Tele-Therapie und danach ist alles viel einfacher.

 

Die Patientin erhält von der Logopädin wie beim ersten Mal eine eMail mit einem Link.

Diese eMail sieht genauso aus, wie beim ersten Mal:


..................................................

Betreff: Treten Sie bitte dem laufenden Zoom Meeting bei.

Zoom-Meeting beitreten

https://us04web.zoom.us/j/7654321?pwd=ABCDEFG

Meeting-ID: 12345

Passwort: 678910

..................................................

 

Die Patientin muss den Link wieder öffnen.

 

Auf dem Bildschirm erscheinen dann wieder nacheinander Textnachrichten mit Links.

 

Die Patientin muss die Links wieder alle öffnen:

  • Mit Video beitreten
    (Das Programm schaltet die Kamera am Computer ein)
  • Per Computer dem Audio beitreten
    (Das Programm schaltet das Mikrofon am Computer ein)

Dann sehen sich Patientin und Logopädin wieder auf Ihren Bildschirmen und können miteinander sprechen.

Die Tele-Therapie kann beginnen.

Mit Arbeitsblättern arbeiten

Die Logopädin kann der Patientin in der Tele-Therapie ein Arbeitsblatt schicken.

Die Patientin sieht das Arbeitsblatt dann auf Ihrem Bildschirm:

Die Patientin kann das Arbeitsblatt dann bearbeiten.

 

Dazu benutzt die Patientin ein „Menü“ oben am Bildschirm-Rand.

 

Die Patientin muss darin zwei Links öffnen:

  • Optionen anzeigen“ und
  • Kommentieren“.

Dann sieht die Patientin eine Auswahl-Leiste:

Die Patientin kann dann in der Auswahl-Leiste zwischen verschiedenen Links wählen:

 

MausTextZeichnenStempelnPfeilRadiergummiFarbeRückgängigErneut­LöschenSpeichern

 

 

Text

Die Patientin kann etwas mit der Tastatur in das Arbeitsblatt hineinschreiben.

Das kann z.B. ein Buchstabe oder ein Wort sein.

 

Farbe

Die Patientin kann die Schrift-Größe und Schrift-Farbe verändern.

 

Zeichnen

Die Patientin kann etwas mit der Maus in das Arbeitsblatt hineinzeichnen.

Das kann zum Beispiel eine Linie unter einem Wort sein.

Das Wort ist dann unterstrichen.

 

Stempeln

Die Patientin kann auf dem Arbeitsblatt etwas ankreuzen oder ein Häkchen setzen.

 

Rückgängig

Die Patientin kann etwas rückgängig machen.

Löschen

Die Patientin kann ihre Eingaben wieder löschen.

 

 

Die Logopädin sieht, was die Patientin auf dem Arbeitsblatt macht.

 

Die Logopädin kann mit der Patientin darüber sprechen.

 

Sie kann sagen, wenn etwas nicht stimmt.

 

Die Logopädin kann auch selbst in das Arbeitsblatt schreiben, etwas ändern oder etwas korrigieren.

 

Wenn die Patientin das Arbeitsblatt fertig bearbeitet hat, kann die Logopädin ihr ein neues Arbeitsblatt schicken.

 

Download
Patienteninfo zur Teletherapie mit ZOOM für Windows-PC und -Notebook in einfacher Sprache
Patienteninfo zur Teletherapie mit ZOOM
Adobe Acrobat Dokument 298.3 KB