Sandra Hanne  Juliane Völsch  Nicole Stadie

MOVE

Modellorientierte Diagnostik der Verbverarbeitung
- mit Material für die Verbtherapie und Evaluation -

MOVE - Printfassung

Ordner mit Untersuchungsteil und Protokollbögen (Kopiervorlagen) + Handbuch

ISBN:       978-3-929450-96-5

100,00 €

  • 3,18 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

MOVE - eBuch

Untersuchungsteil und Protokollbögen (Kopiervorlagen) + Handbuch im PDF-Format

ISBN:       978-3-929450-97-2

55,00 €

  • 0,02 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

MOVE ist ein Verfahren zur Untersuchung von Störungen in der Verarbeitung von Verben und kann auch eingesetzt werden für die Therapie der Verbverarbeitung. Es beinhaltet Bild‐ und Wortmaterial, übersichtliche Protokoll‐ und Auswertungsbögen sowie erklärende Ergebnisbefunde und Vorlagen für die Therapieevaluation.

MOVE besteht aus fünf unterschiedlichen diagnostisch relevanten Aufgaben, die die rezeptive und produktive Verarbeitung von Verben sowohl in der phonologischen als auch in der graphematischen Modalität erfordern.
Für jede Aufgabe kann in MOVE eine individuelle Leistung in beeinträchtigt bzw. unbeeinträchtigt auf der Grundlage von Kontrolldaten sprachgesunder Personen klassifiziert werden.

Darüber hinaus kann die individuelle Leistung eines Patienten in MOVE hinsichtlich diagnostisch relevanter Einflussvariablen ausgewertet werden (z.B. Frequenz‐, Familiaritäts‐ und Erwerbsaltereffekt, Einfluss der Transitivität von Verben, sowie der semantischen Nähe in rezeptiven Aufgaben).

MOVE kann als einmalige Diagnostik angewendet werden, aber auch als Instrument zur Vorher‐Nachher‐Untersuchung für die Evaluation einer Therapie und auch als Übungsmaterial in der Therapie genutzt werden, da zwei verschiedene Sets von Verben vorliegen, die hinsichtlich relevanter Einflussvariablen parallelisiert sind.

Die erklärenden Ergebnisbefunde von MOVE ermöglichen eine transparente und in hohem Maß selbsterklärende modelltheoretische Interpretation und somit die Einordnung des funktionalen Störungsortes für jeden individuellen Patienten.
Zielgruppe des Verfahrens sind
Sprachtherapeuten in Praxen, klinischen Rehabilitationseinrichtungen und Krankenhäusern, Dozenten in sprachtherapeutische Ausbildungsstätten, Erwachsene mit Defiziten in der Verarbeitung von Verben bei Aphasie und dementiellen Erkrankungen.

 

Der Band ist in einer Printfassung und als eBuch erhältlich.

Copyright des Titelfotos: PantherMedia/ccaetano

Auszüge aus dem Band:

Download
MoVe T1-T4 - Auszug.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
MoVe Protokollbögen T1-T5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 379.2 KB
Download
MoVe-Handbuch - ohne Kap5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Informationen über die Autorinnen dieses Bandes: Sandra Hanne    Juliane Völsch    Nicole Stadie